Flattr

9. Juli 2012 § 23 Kommentare

Wenn Sie mal ans Ende meiner Beiträge schauen möchten:

Sharing-Leiste

Dort gibt es jetzt auch einen Flattr-Button.

About these ads

§ 23 Antworten auf Flattr

  • T.M. sagt:

    Und wozu ist der?

    • basserquote sagt:

      Für die Kuchenspende ;-)

    • Nessy sagt:

      Das ist ein Micropayment-System. Sie können sich dort anmelden, eine kleine Geldsumme hinterlegen (Minimum rund 2 Euro) und dann Texte, die Ihnen gefallen, mit Kleinbeträgen bedenken.

    • jpr sagt:

      Micropayment finde ich greift noch zu kurz, oder loest diesen ‘was denn, schon wieder meine Kreditkarte’ Reflex aus, der ja eher nicht gemeint ist. Und um ‘Frau Nessys Tortenstuecke kosten demnaechst was’ geht es ja auch nicht.

      Und so wenig ich auch “Social-Irgendwas” noch hoeren kann finde ich Social Payment eigentlich eine nette Umschreibung fuer das, was dort versucht wird: Anerkennung, Freude oder Dankbarkeit fuer etwas ausdruecken, was man im Netz gefunden hat und das in etwas schwerer, als halt nur einen ‘Danke’ Kommentar zu schreiben (ohne hier irgendeine Wertung vornehmen zu wollen).

    • Nessy sagt:

      Die Kommentare im Blog sind für mich immer noch das größte Dankeschön. Deshalb habe ich auch so lange gebraucht, überhaupt einen Flattr-Button einzurichten, obwohl ich seit längerer Zeit in regelmäßigen Abständen darauf angesprochen werde. Aber immer habe ich es vor mich hergeschoben, mich damit zu beschäftigen: Mein Ding ist halt, Texte zu schreiben und nicht an den WordPress-Widgets rumzudrehen.

      Das Gute ist nun: Ich habe ein Flattr-Konto, kann auch flattrn und werde das auch tun.

    • jpr sagt:

      Ich wollte – und habe hoffentlich nicht – den Eindruck hinterlassen, dass man zukuenftig entweder flattern muss, oder sich schlecht vorkommen (ich habe bisher selber keinen Account, aber auch eher aus Prokrastination).
      Im Gegenteil nehme ich viel einen Vorbehalt wahr, dass Leute das lieber nicht einfuehren, weil sie das Gefuehl haben dann zwangsweise den Hut hinzustellen fuer etwas, dass sie aus Leidenschaft und wegen des Feedbacks tun. Lassen Sie es mich also anders sagen: Fuer viele Leute macht flattr die Moeglichkeit auf sich einfach ein wenig mehr mit dem zu beschaeftigen, was sie gerne tun. Das finde ich schoen. Ein wenig ausgedehnter beschreibt es gerade heute der Herr Buddenbohm.

  • Ponder sagt:

    Liebe Frau Ness,

    gibt es auch einen anderen Weg, einen Kaffee oder eine Hopfenkaltschalte zu spendieren? Flattr ist mir suspekt. Sie können natürlich gern mal in München vorbeischauen :)

    Viele Grüße,

    der Ponder

  • chaosblog sagt:

    Da ich finde, gute Beiträge im Netz sollten belohnt werden und sie liebe Nessy schon so viel wundervolles für uns geschrieben haben, flattr ich sie sogleich.

    Ob das Flattr-Knöpflein indirekt was mit dem Post “Zehn Gründe, Nerds zu lieben” zu tun hat? :)

  • shyen sagt:

    warum sieht das bei Ihnen denn so schön nebeneinander geordnet aus und bei mir auf Posterous nicht?

    • Nessy sagt:

      Tja, das weiß wohl nur der WordPress-Stylegott.

    • jpr sagt:

      So wie ich das browse stimmt es auch bei Ihnen auf Posterous.
      Der Unterschied den man aber sieht: Bei Frau Nessy ist das eine Liste von Eintraegen mit ‘float: left’, diese muessen die Zeile auffuellen, so lange Platz ist. Bei Ihnen sind das eine Reihe einzelner Links, deren Groesse so definiert ist, dass sie zufaellig nebeneinanderpassen (oder eben auch mal nicht).

    • Nessy sagt:

      Das ist das Wunderbare an Nerds. Sie gucken einmal in den Quellcode und sagen: “Ist doch klar! Float: left!” Und ich schlage mir vor die Stirn, dass das Glückshaaspängchen aus dem Haar fällt, und sage ebenfalls: “Aber natürlich! Float: left!” Der Nerd repariert es dann, ich nicke anerkennend, bin glücklich, dass es ihn gibt, spendiere ihm ein Ben & Jerry’s mit Extraknusper, und wir liegen uns in den Armen.

      Sinnbildlich.

  • andi sagt:

    Ich hoffe doch, dass das Geld in russische Sahneschnitten investiert wird :)

  • joos sagt:

    Äh, ich weiß nicht, ob du den wirklich gut platziert hast…, man muss ewig weit runter scrollen, weil immer wieder neue bzw. ältere Beiträge drunter gesetzt werden… Ich hab es dann irgendwann aufgegeben.

  • gibt es auch einen Paypal-Button?

    • Nessy sagt:

      Nein, den gibt es nicht. Ich habe Paypal nie kapiert. Und überhaupt soll das ja hier keine Bezahlstation werden.

Was ist das?

Du liest momentan Flattr auf Draußen nur Kännchen.

Meta

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 510 Followern an

%d Bloggern gefällt das: