Domino Day

15. Oktober 2012 § 45 Kommentare

Heute morgen war ich dann doch nicht mehr so frisch.

Meine Füße waren viel weiter unten als sonst, auf Socken musste ich verzichten, und alles, was herunterfiel, war verloren. Natürlich fiel mir sehr viel herunter, erst der Zahnpastadeckel, dann das Haargummi, dann das Küchenmesser.

Ich machte mich also auf den Weg zu Doktor Knack. Doch Doktor Knack, der einzig Wahre, ist mittlerweile in Rente, es gibt jetzt Knack 2.0, der zwar nicht ganz so fesch ist wie Doktor Brinkmann, aber trotzdem recht schnittig – außerdem motiviert und zugetan, als frischer, neuer Praxis-Inhaber. Er legte mich auf eine Liege, es machte *knack, *knack, *knack, *knack – Domino Day in meinem Rücken. Er riet mir, fürderhin großzügig spazieren zu gehen, das sei gut für die Genesung, außerdem verschrieb er mir Ibu600, das fördere die Heilung und beruhige die gereizte Stelle.

Ich nahm also das Ibu und ging in die Natur, tanzte ein wenig und umarmte ein paar Bäume. Ein prima Trip, wenn man sonst nie Medikamente nimmt.

Nun bin ich wieder daheim und hebe erstmal auf, was mir heute morgen heruntergefallen ist. Das geht nämlich jetzt.

About these ads

§ 45 Antworten auf Domino Day

  • Jörg Plewe sagt:

    Ibu600. Gut, dass wir nicht im Mittelalter leben, wa?

    Obwohl … da gabs weder Zahnpastadeckel noch Haargummis. Ohne Problem braucht man auch die Lösung nicht.

    • Nessy sagt:

      Aber es gab damals Stehpulte, was das Arbeiten derzeit weit angenehmer machen und mich nicht zu Liege- und Gehpausen zwingen würde.

    • jpr sagt:

      Reden Sie mit Ihrem Chef. Stehpulte gibt es immer noch und was soll ich sagen – sie sind eine wunderbare Erfindung (Vor allem, wenn man stehen kann, aber nicht muss, Freitage gibt’s ja auch noch).

    • Punkt sagt:

      Frau Nessy, lassen Sie das mit dem Stehpult. Mein Arzt gab mir beim letzten Hexenschuss die LLL-SSS-Regel mit auf den Weg: Lieber Laufen/Liegen – Sitzen/Stehen schlecht!

      Nach einer Nacht auf dem Sofa, bekleidet und sitzend, an anderes war nicht zu denken, gabs dann in der Notfallambulanz gleich die doppelte Dosis Cortison und ich konnte glücklich nach hause schweben.

      Für den Wunschzettel empfehle ich Angora-Nierenwärmer, die versorgen gleichzeitig die Lendenwirbel mit kuscheligen Temperaturen. In Kombination mit Wärmflaschen einfach unschlagbar. Gute Besserung!

  • markusmaxen sagt:

    Nun, versuche es doch einmal mit Alexandertechnik. Ibu ist zwar wirklich klasse, wenn es akut ist, aber so auf Dauer dann doch doof für den Magen und so. Stell Dir mal vor, tolle Beweglichkeit aber ein Magengeschwür. Das will man doch nicht, oder?

  • Fee sagt:

    Ich würde jetzt sogar behaupten, ich wüsste wer Doktor Knack, der Ältere, ist, aber das wäre vielleicht etwas zu vermessen…

    • Nessy sagt:

      Sie kennen sich ja in meiner Gegend aus, es könnte also sein. Der Jüngere ist zu empfehlen: Wie gesagt, er ist aufmerksam, hat zugehört und erklärt.

  • Micha sagt:

    Oh, gute Besserung! Der böse Rücken!
    Jetzt gilts schön selbst-fürsorglich sein: vielleicht einen heißen Tee, etwas Gebäck, Schokolade, ein gutes Buch…

  • Sascha sagt:

    Frau Nessy! Vielleicht verstehen Sie jetzt doch langsam mal, das man Waschmaschinen doch eher von den Leuten tragen lässt die was davon “verstehen”? ;)
    …und das sagt jemand der nach seinem letzten Umzug 1 Woche flach lag…

    Ich wünsche aber baldige *komplette* Genesung und weiterhin Ärzte/Männer/Menschen mit einem HändeDRUCK.!

    • Nessy sagt:

      Ob sie was davon verstehen, ist mir eigentlich egal. Hauptsache, ich muss es nicht mehr machen und die Waschmaschine ist am Ende dort, wo sie hinsoll.

    • Sascha sagt:

      *Das* ist doch mein Reden! ;-)
      Mit “verstehen” meinte ich auch einfach nur das die Kerle das Zeug *tragen*! ;-)

  • SchwesterRabiata sagt:

    Zur Sicherheit, liebe Frau Nessy, sollten Sie sich eine sogenannte Greifzange zulegen, die gibt es im Sanitätshaus und verkürzt den Abstand von der Hand zum heruntergefallenen Gut auf dem Boden DRAMATISCH! Trotzdem gute Besserung- und zum Ibu immer schön ein Magenschutzmittel nehmen :)
    Liebe Grüsse von SchwesterRabiata aka 930… Sie wissen schon….

    • Nessy sagt:

      Wenn ich dann schon im Sanitätshaus bin, könnte ich mir auch direkt dieses Geländer für die Toilette kaufen, damit ich dort gut wieder hochkomme. Und einen elektrischen Sessel, der mich in die Höhe schiebt und mir das Aufstehen erleichtert. Gut, dass bald Weihnachten und die Wunschzettelfrage noch ungeklärt ist.

      Ich weiß schon, ich weiß schon …

    • flyhigher sagt:

      Lachen Sie nicht, Frau Nessy, ich hab sowas bei der Badewanne, und demnächst krieg ich das auch fürs WC, sozusagen als Präventivmaßnahme. Ich werds gut gebrauchen können ab Dezember…

    • SchwesterRabiata sagt:

      Es gibt übrigens auch hervorragende Strumpfanzieher, die könnten auch noch auf dem Wunschzettel Platz finden…

    • Nessy sagt:

      Wie ich heute morgen erproben durfte: Eine Grillzange tut’s auch.

  • “Bäume umarmen” hab ich tatsächlich auch mal als Empfehlung von einem Arzt bekommen – und gemacht.

    Es fühlt sich ein bisschen merkwürdig an, weil man sich erstmal in alle Richtungen umschaut, ob auch ja Keiner zuguckt und wegen dem Dendrophilen da die Polizei holt…

    Aber es HILFT auf eine merkwürdige Art und Weise – auch bei Jemandem, der sonst sofort Medikamente nimmt ;-).

    Gute Genesung weiterhin, Frau Nessy.

  • jpr sagt:

    Klar war das alles weiter weg. Der Herr Brinkmann von gestern hat Ihnen ja auch Fluessigkeit in den Ruecken getan und den damit gestreckt.
    Ich vermute, dass Herr Dr. Neuknack diese heute einfach wieder nur rausgedrueckt hat, so dass jetzt alles wieder seine normale Entfernung hat. Ich sach Ihnen: die beiden arbeiten heimlich zusammen…

  • Charlottchen sagt:

    Ich hatte ein ähnliches Erlebnis mal mit “meinem” Chiroprakten, der eigentlich eher… nun ja… aber immerhin hat er einen festen Händedruck. “Lassen Sie sich einfach mal nach hinten fallen. Haben Sie Vertrauen!”
    “Was ist das für ein Geräusch?”
    “Das sind Ihre Wirbel.”

    Aber war echt gut. Die fiesen Rückenschmerzen entpuppten sich zwar im weiteren Verlauf als Rippenfellentzündung – aber das ist ja marginal im Gegensatz zu der Erfahrung, die Wirbel mal hübsch der Reihe nach knacken zu hören.

    Sollte das Rückenproblem beständig sein, empfehle ich Feldenkrais. Das ist sowas wie Grasstreicheln und Bäumeumarmen für Fortgeschrittene. Und auch im Winter machbar.

    Gute Besserung!

    • Nessy sagt:

      Oh ja, das Knacken kann sehr befreiend sein. Feldenkrais, nun ja, ich weiß nicht. Vielleicht sollte ich einfach weniger auf dem Hintern sitzen. Postbotin wäre vielleicht ein alternativer Beruf, oder Hundeausführerin.

    • Oder die Arbeit in einem Gartencenter.
      Je größer die Verkaufsfläche, desto mehr Hin und Her.
      Firma K. sucht glaub ich jemanden für die Info. Die Kollegen, die telefonisch nicht erreichbar sind, werden zu Fuß aufgesucht.
      Bloß mit den Öffentlichen werden Sie nicht gut hinkommen, da müssten Sie erst etwas investieren.

  • Ibu600 kann schon ganz schön dröselig machen. Aber es hilft eben in erster Linie sehr gut gegen Schmerzen. Dass ich mich wieder ungehindert bücken kann, darauf warte ich allerdings noch.

    Gute und schnelle Besserung wünsche ich, knackfrei natürlich! ;-)

  • IBU ist ja was für Mädchen ;) Da gibts viel schönere Sachen, wie Ketanest, da umarmt man nicht nur Bäume sondern singt und tanzt ;)

    • Nessy sagt:

      Ibu hat mir schon gereicht. Ich nehme ja sonst nix. Bei Erkältung mal ‘ne Paracetamol, sonst nur heiß duschen. Da war so’ne Ibu600 schon leicht bewusstseinsverändernd. Plötzlich war ich in Hochstimmung.

  • Wie schön, dass im Rücken wieder alles dort sitzt, wo es hingehört. So einen netten und kompetenten Arzt hätte ich auch gerne. Herzliche Grüße und weiter gute Besserung.

  • Filinchen sagt:

    Haben Sie schon mal Thermacare – dieses umschnallbare Heizkissen – probiert? Zwar teuer, aber ich finde es sehr wirksam. Dann können Sie allerdings nicht mehr zu dem schmucken Knochenbrecher.
    Weiterhin gute Besserung.

    • Nessy sagt:

      Thermacare, dieses Zeug zum Umschnallen, habe ich probiert – jedoch eignet es sich nicht bei meiner fraulichen, birnenhaften Figur: Der am Lendenwirbel platzierte Gut rutscht unweigerlich hoch in die Taille, und ich habe einen Unterbrustwärmer. Ich klebe mir stattdessen Cayenne-Pfeffer-Pflaster aufs Kreuz. Die helfen super, bleiben am Platz und beim ruckartigen, abendlichen Abreißen wird man auch wieder gut munter.

  • Sie machen Sachen.

  • Iris sagt:

    3 Tage kein Eintrag? Machen Sie immer noch ibu-Bubu? Na, ich hoffe, Sie sind wieder aufgewacht, eingerenkt und fit-wie-Turnschuh! HG, Iris

Was ist das?

Du liest momentan Domino Day auf Draußen nur Kännchen.

Meta

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 509 Followern an

%d Bloggern gefällt das: