Personal

Die neue Heimat:

Einszehn:
Trinkhallenbesitzer mit besonderem Vermarktungskonzept. Mutmaßlich der Bruder von Franco Gelatti.

Franco Gelatti:
Eisdielen- und Wurststandbetreiber. Erfinder des Cross-Selling und mutmaßlich Bruder von Einszehn.

Ghettonetto:
Einkaufsparadies vor der Haustür.

Die Entenfamilie:
Ältere Herrschaften mit einem Hang zu Porzellangeflügel. Hauskittel, Feinrippunterhemd und Parkplatzwächter.

***

Die Sippe:

Mutter:

Ebenso fürsorgliche wie interessierte Frau Mama.

Unsaomma:
Schwerhörige Großmutter mit einem Faible für Tagesschau-Sprecher. Verdrückt Lkw-Ladungen voller Mohnkuchen.

Opa Konni:
Lernte einst Maurer. Schichtet nun statt Mörtel Mehl und Eier und versorgt seine Lieben mit Backwaren.

***

Die alte Heimat:

Der Oberinspektor:
Wohnte lange Jahre eine Etage über Nessy. Hat eine Vorliebe für blaue Puma-Jogger und karierte Hüte. Rentner. Saugt samstags in Adiletten und Unterhemd, aber mit Hut seinen Honda aus. Nimmt gerne Pakete entgegen und wartet bei Abgabe auf eine Erklärung zu Größe, Form und Absender. Hat zu allem eine Meinung und das absolute Gehör.

Der Unterinspektor:
Wohnte auf der gleichen Etage wie Nessy. Vertritt den Oberinspektor bei Krankheit und Schwäche. Weiß immer etwas zu berichten. Lebensfreudig und hilfsbereit.

Die Ketchups:
Stereotype Proletariatsvertreter von gegenüber. Pflegten eine unfreundlich-innige Freundschaft mit der Polizei. Lange Zeit war nicht klar, wie viele Kinder zu den Ketchups gehören. Zogen irgendwann fort.

***
Die Autorin bittet zu berücksichtigen, dass es hier und da kleine Unvollständigkeiten und Übertreibungen gibt, dass der ein oder oder andere Beitrag dramaturgisch verdichtet wurde und dass Peter in Wirklichkeit vielleicht nicht Peter heißt, sondern Klaus. Verbuchen Sie es unter künstlerischer Freiheit.

§ 4 Antworten auf Personal

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 509 Followern an